Sie sind hier:
Aktuelles

Lossprechungsfeier 2017

Lossprechungsfeier 2017

 

Praktikumsstellen für Schülerinnen gesucht

Die Geschäftsführerin der Bezirkszahnärztekammer Trier, Frau Sabine Fuhrmann, hat am 27. Juni 2017 am Bewerbertag der Ruwertalschule in Waldrach teilgenommen. Hier haben sich fünf Schülerinnen um eine Praktikumsstelle als Zahnmedizinische Fachangestellte beworben. Schülerinnen des achten Schuljahrs suchen eine Stelle für ein bis zwei Wochen in den Sommerferien und Schülerinnen des neunten Schuljahrs suchen eine Stelle für das Schulpraktikum einen Tag pro Woche für ungefähr ein halbes Jahr.

Alle fünf Schülerinnen haben einen guten Eindruck hinterlassen, weshalb wir ihnen gerne bei der Suche nach einer Praktikumsstelle behilflich sein möchten. Zwei Schülerinnen gaben an, dass Zahnmedizinische Fachangestellte ihr Traumberuf sei. Da die Schülerinnen auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, kommen nur Praktikumsstellen in Trier oder der Nähe von Waldrach in Frage.

Wenn Sie eine der Schülerinnen als Praktikantin beschäftigen möchten, setzen Sie sich bitte mit der Geschäftsstelle der BZK Trier, Tel. 0261/35142 oder E-Mail info[at]bzk-trier.de in Verbindung. Wir leiten dann die Bewerbungsunterlagen an Sie weiter.

 

Vertreterversammlung der BZK Trier wählt neuen Vorstand

 

Die Vertreterversammlung der Bezirkszahnärztekammer Trier wählte in ihrer konstituierenden Sitzung am 21. Juni 2017 den neuen Vorstand für die Legislaturperiode 2017 bis 2022. Der bisherige Vorsitzende, Herr Dr. Peter Mohr aus Bitburg, wurde in seinem Amt bestätigt. Der stellv. Vorsitzende, Dr. Martin Spukti aus Trier, kandidierte nicht mehr für diesen Posten und wurde von Herrn Stefan Chybych MSc MSc, Trier, abgelöst. Als weitere Mitglieder wurden Frau Dipl.-Stom. Liane Fischer, Trier, Herr Dr. Michael Herget, Konz, und Herr Dr. Martin Spukti, Trier, in den Vorstand der BZK Trier gewählt. (Foto v.l.n.r.: Herget, Chybych, Mohr, Fischer, Spukti)

 

Erweiterung des Betrieblichen Ausbildungsnachweises

Bitte beachten Sie, dass der Betriebliche Ausbildungsnachweis aktualisiert worden ist. Allen Auszubildenden im ersten Ausbildungsjahr wurde das neue Ausbildungsnachweisheft in der Berufsschule ausgehändigt. Für ältere Jahrgänge ist ein Bericht zu den aufgenommenen Änderungen/Ergänzungen nicht verpflichtend. Wir empfehlen den Auszubildenden, die ihre Ausbildung vor 2016 begonnen haben allerdings, die eingeführten Aktualisierungen ebenfalls einzuarbeiten. Die Änderungen/neu aufgenommenen Ergänzungen sind in roter Schrift kenntlich gemacht.

 

Ehrung

Im Jahr 2016 wurde Herr Kollege Florian Dehne, Mülheim, im Rahmen der Vertreterversammlung der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz mit der Verdienstmedaille der reinland-pfälzischen Zahnärzteschaft ausgezeichnet. Kollege Dehne ist seit 2002 Delegierter der Vertreterversammlung der Bezirkszahnärztekammer Trier. Außerdem ist er Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss der BZK Trier und im Sozialausschuss der BZKen Koblenz und Trier. Auch bei der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz ist er in verschiedenen Gremien, wie z.B. der Vertreterversammlung, dem Disziplinarausschuss und dem Ausschuss Qualität vertreten. Weiterhin ist er Gutachter für Zahnersatz. In der Jugendzahnpflege engagiert sich Kollege Dehne ebenfalls seit vielen Jahren. (Foto v.l.n.r.: San.-Rat Dr. Michael Rumpf, Präsident der LZK RLP, Dr. Peter Mohr, Vizepräsident der LZK RLP und Vorsitzender der BZK Trier, Florian Dehne und Dr. Martin Spukti, stellv. Vorsitzender der BZK Trier).

 

ZMP-Kurs der BZK Rheinhessen

Die Bezirkszahnärztekammer Rheinhessen bietet im Jahr 2018 wieder einen ZMP-Kurs an. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

12 Erklär-Videos zur Zahnpflege bei Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung

Die Bundeszahnärztekammer hat in Kooperation mit dem Zentrum für Qualität in der Pflege zwölf Kurzfilme - Pflegetipps für Angehörige und Pflegepersonal für die Mundpflege von Hochbetagten, Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung - erstellt. Die zwölf Kurzfilme stehen auf You Tube Patienten, Pflegern und Zahnarztpraxen zur Verfügung. Die Erklärvideos sind bewusst verständlich und kurz gehalten, sie sollen aufklären.

12 Erklär-Videos zur Zahnpflege bei Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung

Kopiervorlage Filmkärtchen für Patienten

Pressemitteilung der Bundeszahnärztekammer

 



Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!